Gepäckversicherung Generali

Eine Reisegepäckversicherung ist für kurze und längere Reisen unverzichtbar. Beschädigungen oder Verlust des Reisegepäcks kann in jedem Fall teuer werden. Die Generali Versicherung bietet einen umfassenden Versicherungsschutz für Reisen jeder Länge und jeder Art.

Reisegepäckversicherung bei der Generali

  • Basis Schutz
  • Komfort Plus Schutz

Basis Schutz

  • für Kurzreisen geeignet
  • maximale Erstattungssumme im Schadensfall 400 Euro
  • Andenken und Geschenke bis zu 10% der Versicherungssumme mitversichert

Komfort Plus Schutz

  • für länger Reisen geeignet
  • alle mit im Haushalt lebende Personen sind mitversichert
  • Versicherungsschutz auch bei Fahrten und Aufenthalte am Wohnort
  • Sportgeräte (z.B. Fahrräder) mit im Versicherungsumfang enthalten
  • ab dem vierten Reisetag automatische Verdoppelung der Versicherungssumme

beide Tarife abschließbar

  • als Einmalversicherung
  • als Jahresversicherung

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Die Tarife zur Reisegepäckversicherung können unterschiedlich ausfallen. Daher lohnt sich ein Vergleich der Tarife mit unserem Tarifrechner. Diesen erreichen Sie über den blauen Button “Zum Versicherungsvergleich”. Nach der Ermittlung der besten Tarife kann für eine Reisegepäckversicherung ein Onlineabschluss getätigt werden.

 

26 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

Ihre Meinung ist uns wichtig!
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Urlaubsformen deckt die Reisegepäckversicherung ab?

    Die Leistungen aus einer Gepäckversicherung sind auch für ein Auslandsemester, Langzeitreisen und für die Teilnahme an Work & Travel sowie Highschoolprogrammen verfügbar. Die Sachversicherung für das mitgeführte Reisegepäck umfasst die darin enthaltenen Gegenstände des privaten Bedarfs, so dass die Reisegepäckversicherung meist in Verbindung mit einem Urlaub angeboten und abgeschlossen wird.

  • Was wird durch die Reisegepäckversicherung versichert?

    Gegenstände, die überwiegend beruflich genutzt werden sind über eine Gepäckversicherung nicht versichert. Zu den in der Gepäckversicherung abgedeckten Dingen zählen alle persönlichen Sachen, die vom Reisenden mitgeführt, in der Kleidung aufbewahrt oder am Körper getragen werden. Geschenke, Mitbringsel und Andenken, die im Verlauf der Reise erworben werden, sind durch die Reisegepäckversicherung gegen Diebstahl, Beschädigung und Verlust abgesichert. Die Definition der im Versicherungsumfang abgedeckten Gegenstände wird von der anbietenden Versicherung deutlich in den Versicherungsbedingungen festgelegt und variiert von Anbieter zu Anbieter

  • Braucht man eine Reisegepäckversicherung?

    Befragt man Reisende, die bereits den Verlust, den Diebstahl oder die Beschädigung des Reisegepäcks und der darin enthaltenen Gegenstände erlitten haben, lautet die überwiegende Antwort ja. Ein klares Nein gilt aber in Verbindung mit der Gepäckversicherung, welche von Seiten der Fluggesellschaft besteht. Sich nur auf diese zu verlassen ist wenig sinnvoll. Denn diese beruht auf der Montrealer Konvention und beinhaltet nur die gesetzlich vorgeschriebene Haftung bei der Beförderung von Gepäck der Flugreisenden. Auch für eine Zugreise ist eine Gepäckversicherung notwendig, da diese bei der Beförderung durch die Bahn nicht automatisch im Ticketpreis enthalten ist.

Alle Gepäck-Versicherungsanbieter im Überblick:

 

Weitere Informationen


Hierbei handelt es sich um eine Versicherung, welche dem entsprechenden Versicherungsnehmer bei Zerstörung, Verlust und Beschädigung des Reisegepäcks, den entstandenen Schaden erstattet. Grundsätzlich kann sich der Versicherungsnehmer entscheiden, ob er die Reisegepäckversicherung nur für den Zeitraum einer geplanten Reise abschließt oder als dauerhaften Vertrag. In der Regel ist ein dauerhafter Vertrag nur dann sinnvoll, wenn der Versicherungsnehmer häufiger im Jahr auf Reisen unterwegs ist. Bei einer Reisegepäckversicherung ist allerdings nicht nur das eigene Gepäck versichert, sondern auch das Gepäck von mitreisenden Personen. Dies gilt allerdings nur dann, wenn die Personen dem gleichen Haushalt angehören wie der Versicherungsnehmer. Somit erbringt die Versicherungsgesellschaft auch Leistungen für einen mitreisenden Lebenspartner.

Die Generali Gepäckversicherung

Wer sich für eine Reisegepäckversicherung Generali entscheidet, ist in jedem Fall besonders gut beraten, denn die Versicherungsgesellschaft mit Sitz in München, belegt Platz fünf auf dem deutschen Versicherungsmarkt und garantiert mit ihrer Leistungs- und Finanzstärke einen perfekten Versicherungsschutz für Privatkunden. Aufgrund zukunftsträchtiger Geschäftsideen und starken Kooperationspartnern, genießt die Reisegepäckversicherung Generali einen ausgezeichneten Ruf. Für den Kunden der Reisegepäckversicherung Generali ergibt sich ein besonderer Vorteil, denn die Versicherung verfügt über ein weit gestreutes Filialnetz in ganz Deutschland. Dies bedeutet, dass die Versicherung mehr als 2.400 Versicherungsagenturen besitzt und weiterhin mehr als 3.200 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst beschäftigt. Auf diese Weise kann jedem Versicherungsnehmer der Generali Versicherung schnell ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung gestellt werden.

Versicherungsmöglichkeiten der Gepäckversicherung Generali

Grundsätzlich kann der Versicherungsnehmer zwischen zwei verschiedenen Versicherungsmodellen bei der Gepäckversicherung Generali entscheiden. Für kleines Gepäck stellt ihm die Generali Versicherung den so genannten Basis Schutz zur Verfügung, welcher ein solides Fundament mit besonderen Leistungen darstellt. Mit diesem Versicherungsschutz sind Geschenke und Andenken, welche der Versicherungsnehmer auf seiner Reise erworben hat, bis zu 10 Prozent der vertraglich vereinbarten Versicherungssumme versichert. Allerdings werden in einem Versicherungsfall auch nur maximal 400 Euro erstattet. Der Versicherungsnehmer hat weiterhin die Möglichkeit, dass er sein Gepäck während eines Zelt- oder Campingurlaubs, ebenfalls mitversichern lassen kann. Dies kann allerdings nur in Anspruch genommen werden, wenn sich der Versicherungsnehmer auf einem offiziell eingerichteten Campingplatz befindet. Eine weitere Möglichkeit der Gepäckversicherung Generali besteht im so genannten Komfort Plus Schutz, welcher einer umfassenden Schutz für größeres Gepäck bietet. Mit diesem Versicherungsschutz bekommt der Versicherungsnehmer auch eine Absicherung bei Fahrten und Aufenthalten an seinem Wohnort und zwar für die versicherten Gegenstände in seinem Fahrzeug. Bereits ab dem vierten Tag des Urlaubs oder der Reise, wird die Versicherungssumme automatisch verdoppelt, so dass der Versicherungsnehmer der Generali Gepäckversicherung in diesem Fall nicht zwingend seinen Vertrag ändern lassen muss, was vor allem eine Zeitersparnis darstellt. Personen, mit welchen der Versicherungsnehmer in häuslicher Gemeinschaft lebt, genießen auf einer Reise ebenfalls den vollen Versicherungsschutz der Generali Gepäckversicherung und zwar auch dann, wenn sie allein verreisen. Vorteilhaft ist weiterhin, dass außerdem mitgenommene Surfbretter und Fahrräder gegen einen möglichen Diebstahl versichert sind.

Vor- und Nachteile der Generali Reisegepäckversicherung

Grundsätzlich werden dem Versicherungsnehmer mit dem Abschluss einer Reisegepäckversicherung bei der Generali Versicherung nur Vorteile geboten. So erfolgt beispielsweise auch bei einer nachgewiesenen Unterversicherung kein Abzug von der Entschädigung. Nachteile können dem Reisenden nur entstehen, wenn er sich nicht für eine Reisegepäckversicherung der Generali entschieden hat.

Kundenzufriedenheit bei der Generali Reisegepäckversicherung

Die Generali Reisegepäckversicherung erfreut sich unter den Versicherungsnehmern einer sehr großen Beliebtheit, was unter anderem an ihrem breiten Agenturnetz und den zahlreichen Mitarbeitern liegt, welche stets mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Über sechs Millionen zufriedenen Versicherungsnehmer bestätigen den Erfolg der Generali Versicherung.