Rechtslage der Reisegepäckversicherung / Gepäckversicherung – Recht

Rechtslage der Reisegepäckversicherung / Gepäckversicherung – Recht

Eine Reisegepäckversicherung ist eine sinnvolle Absicherung falls das Reisegepäck abhandenkommt, gestohlen oder beschädigt wird. Auch eine verspätete Auslieferung des Reisegepäcks kann zum Versicherungsschutz gehören. Doch nicht jeder Schaden wird von Versicherung getragen. Daher sollten bei der Schadensmeldung einige Dinge beachtet werden, damit es nicht noch zu einem Rechtsstreit kommt.

Reisegepäckversicherung

  • zahlt im Rahmen der zugrundeliegenden Versicherungsbedingungen und Versicherungssummen
  • zahlt nicht bei grober Fahrlässigkeit
  • zahlt nicht ohne Vorlage aller notwendigen Belege

Schadensmeldung

  • muss direkt vor Ort erfolgen
  • Bestätigung von Polizei oder Flughafen als Nachweis wichtig
  • bei notwendigen Neuanschaffungen – Kaufbelege als Nachweis einreichen
  • bei Neuwerterstattung im Vertrag – alte Kaufbelege sinnvoll

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Damit die Reisegepäckversicherung im Schadenfall auch tatsächlich die Kosten übernimmt muss die Schadenmeldung vorschriftsmäßig und mit den notwendigen Belegen erfolgen. Doch auch die Versicherungsleistungen sollten den individuellen Ansprüchen angepasst sein. Mit unserem seiteninternen Vergleichsrechner finden Sie bequem alle Versicherungstarife, die Ihren individuellen Ansprüchen entsprechen. Das blaue Feld “Zum Versicherungsvergleich” führt Sie automatisch auf den Vergleichsrechner. Nach dem Tarifvergleich kann die Reisegepäckversicherung Ihrer Wahl online abgeschlossen zu werden.

 

 

26 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

Ihre Meinung ist uns wichtig!
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Urlaubsformen deckt die Reisegepäckversicherung ab?

    Die Leistungen aus einer Gepäckversicherung sind auch für ein Auslandsemester, Langzeitreisen und für die Teilnahme an Work & Travel sowie Highschoolprogrammen verfügbar. Die Sachversicherung für das mitgeführte Reisegepäck umfasst die darin enthaltenen Gegenstände des privaten Bedarfs, so dass die Reisegepäckversicherung meist in Verbindung mit einem Urlaub angeboten und abgeschlossen wird.

  • Was wird durch die Reisegepäckversicherung versichert?

    Gegenstände, die überwiegend beruflich genutzt werden sind über eine Gepäckversicherung nicht versichert. Zu den in der Gepäckversicherung abgedeckten Dingen zählen alle persönlichen Sachen, die vom Reisenden mitgeführt, in der Kleidung aufbewahrt oder am Körper getragen werden. Geschenke, Mitbringsel und Andenken, die im Verlauf der Reise erworben werden, sind durch die Reisegepäckversicherung gegen Diebstahl, Beschädigung und Verlust abgesichert. Die Definition der im Versicherungsumfang abgedeckten Gegenstände wird von der anbietenden Versicherung deutlich in den Versicherungsbedingungen festgelegt und variiert von Anbieter zu Anbieter

  • Braucht man eine Reisegepäckversicherung?

    Befragt man Reisende, die bereits den Verlust, den Diebstahl oder die Beschädigung des Reisegepäcks und der darin enthaltenen Gegenstände erlitten haben, lautet die überwiegende Antwort ja. Ein klares Nein gilt aber in Verbindung mit der Gepäckversicherung, welche von Seiten der Fluggesellschaft besteht. Sich nur auf diese zu verlassen ist wenig sinnvoll. Denn diese beruht auf der Montrealer Konvention und beinhaltet nur die gesetzlich vorgeschriebene Haftung bei der Beförderung von Gepäck der Flugreisenden. Auch für eine Zugreise ist eine Gepäckversicherung notwendig, da diese bei der Beförderung durch die Bahn nicht automatisch im Ticketpreis enthalten ist.